Startseite > Blog > Hausmittel gegen Hämorrhoiden: Der ultimative Überblick

Hausmittel gegen Hämorrhoiden: Der ultimative Überblick

  • von
drei fläschchen mit hausmitteln

Dieser Blogbeitrag ist der Ausgangspunkt unserer Beitrags-Serie “Hausmittel gegen Hämorrhoiden”. Ziel der Beitragsreihe ist es, Ihnen den ultimativen Überblick über diejenigen Hausmittel zu geben, die in der Volksheilkunde bei Hämorrhoiden-Beschwerden eingesetzt werden.

Sie erhalten in der Beitragsreihe die Antworten auf die folgenden Fragen:

  1. Welche Hausmittel bei Hämorrhoiden gibt es?
  2. Welche Bestandteile bzw. Inhaltsstoffe der Hausmittel sind relevant?
  3. Welche Zubereitungsarten gibt es?
  4. Wie teuer sind diese Hausmittel?

Dazu stellen wir Ihnen 18 relevante Hausmittel vor.

Welche Hausmittel gibt es?

18 ausgewählte Hausmittel aus den Kategorien Nahrungsmittel, Heilpflanzen sowie Öle haben unseren Hausmittel-Check durchlaufen.

Wenn Sie im folgenden auf die Bezeichnung des jeweiligen Hausmittels klicken, gelangen Sie zu einem ausführlichen Hausmittel-Steckbrief.




  • Olivenöl (Veröffentlichung in Kürze)
  • Teebaumöl (Veröffentlichung in Kürze)
  • Kokosöl (Veröffentlichung in Kürze)

So sind wir bei der Recherche vorgegangen

Basis unserer Recherche nach den relevantesten Hausmitteln bei Hämorrhoiden waren: Fachliteratur zu Hämorrhoiden, Werke zur pflanzlichen Heilkunde, medizinische Studien, Websites und Foren im Internet, aber auch der Austausch mit Betroffenen und Fachleuten sowie die eigene Erfahrung.

Selbstverständlich nehmen wir die Einschätzungen ausschließlich auf Basis seriöser Quellen (Journal-Beiträge, Fachliteratur und behördliche Veröffentlichungen) vor.

Ergebnis unserer Recherchearbeit ist eine umfangreiche Sammlung an Informationen, die in Form von Steckbriefen übersichtlich und vollständig einen Mehrwert für alle Betroffenen bietet. Haben wir ein Hausmittel vergessen? Schreiben Sie uns einfach und wir analysieren gerne auch weitere Hausmittel!


Können Hausmittel bei Hämorrhoiden helfen?

Auch wenn die Wirksamkeit von Hausmitteln bei Hämorrhoiden kaum durch Studien belegt ist, haben Betroffene durchaus positive Erfahrungen mit Nahrungsmitteln, Heilpflanzen und Ölen gemacht.

Allerdings sind viele Mediziner meist davon überzeugt, dass Hausmittel nur als Placebo bei Hämorrhoiden wirken. D.h., der Patient denkt, dass etwas hilft und fühlt sich deshalb besser. Insofern gilt für alle Hausmittel: Probieren Sie diese einfach im Zusammenhang mit Ihren Hämorrhoiden-Beschwerden aus. Wir geben Ihnen in unserer Beitragsreihe “Hausmittel gegen Hämorrhoiden” einen Überblick über die wichtigsten Mittel. Beachten Sie aber unbedingt mögliche Nebenwirkungen und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Was sind Hausmittel?

Hausmittel sind laut Duden “in der Familie oder im privaten Gebrauch lang erprobte und bewährte Mittel gegen Krankheiten”. Medizinische Lexika ergänzen noch, dass Hausmittel meist zur Selbstversorgung eingesetzt werden. Deren Wirksamkeit ist meist nicht durch klinische Studien nachgewiesen, sondern durch Überlieferungen über Generationen oder Basis von Einzelbeobachtungen.

Warum gibt es kaum Studien zur Wirksamkeit von Hausmitteln?

Testverfahren in klinischen Studien sind zu Hausmitteln traditionell sehr rar. Warum das so ist? Nun ja, Studien sind teuer und müssen finanziert werden. Hinter Hausmitteln stehen meist keine großen Pharmafirmen, die entsprechende Forschung finanzieren könnten.

Studien aus dem asiatischen Raum

Teilweise gibt es für internationale Hausmittel (z.B. Cissus oder Aloe Vera) im Zusammenhang mit Hämorrhoiden durchaus wissenschaftliche Studien. Da in Asien über Ayurveda oder TCM die Naturheilkunde eine breitere Akzeptanz hat, wird hier auch an den Universitäten mehr Forschung betrieben.

In Deutschland dagegen liegen weitaus mehr Studien zur konventionellen schulmedizinischen Behandlung von Hämorrhoiden (insbesondere Operationsverfahren, Medikation usw.) vor. Kurzum erfolgt nur ein Bruchteil der Studien zur Wirksamkeit von pflanzlichen Haus- und Heilmitteln.

Hausmittel nur als Ergänzung verwenden!

Richtigerweise muss an dieser Stelle betont werden: Hausmittel sollten bei Hämorrhoiden niemals als einzige Therapieform angewandt werden! Sie können zwar unterstützend, beispielsweise bei Symptomen wie Jucken und Brennen, zur Linderung eingesetzt werden, jedoch wirken diese bei jedem Menschen anders.

Ziehen Sie bei der Selbstbehandlung unbedingt Ihren Arzt zu Rate und achten Sie auf mögliche Nebenwirkungen. Dies gilt besonders, wenn Sie in besonderen Lebenssituationen sind (z.B. Schwangerschaft oder andere Erkrankungen).


* = Hinweis auf Affiliate Links

Quellen:

  • Abascal, K, Yarnell, E (2005): “Alternative and Complementary Therapies” 2005.285-289
  • Aggrawal, K, Satija, N, Dasgupta, G, Dasgupta, P, Nain, P, & Sahu, A R (2014): “Efficacy of a standardized herbal preparation (Roidosanal(®)) in the treatment of hemorrhoids: A randomized, controlled, open-label multicentre study.” in: Journal of Ayurveda and integrative medicine, 5(2), 117–124.
  • Ala S, Alvandipour M, Saeedi M, et al. (2017): “Effects of Topical Atorvastatin (2 %) on Posthemorrhoidectomy Pain and Wound Healing: A Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Clinical Trial” in: World Journal of Surgery 2017; 41(2): 596–602.
  • Alonso-Coello, P, Guyatt, G, Heels-Ansdell, D, et al (2005): “Laxatives for the treatment of hemorrhoids.” in: Cochrane Database of Systemativ Reviews 2005(4): CD004649.”
  • Alonso-Coello, P, Mills E, Heels-Ansdell D, et al (2006): “Fiber for the treatment of hemorrhoids complications: a systematic review and meta-analysis.” in: American Journal of Gastroenterology, 2006; 101(1): 181–8.
  • Al-Waili, NS, Saloom, KS, Al-Waili, TN, Al-Wail,i AN (2006): “The safety and efficacy of a mixture of honey, olive oil, and beeswax for the management of hemorrhoids and anal fissure: a pilot study.” in : Scientific World Journal. 2006;6:1998-2005. Published 2006 Feb 2.
  • American Heart Associaton (2017): “Dietary Fats and Cardiovascular Disease: A Presidential Advisory From the American Heart Association” 2017
  • Ampai P, Wanicha S, Duangta K, Tawat T, Vichai R: “An Interdisciplinary Journal Devoted to Indigenous Drugs” in: Journal of Ethnopharmacology,Volume 110, Issue 2, 21 March 2007, Pages 264-270
  • buecher.heilpflanzen-welt.de
  • Bundesamt für Naturschutz (BfN), floraweb.de
  • Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Liste der Monographien der E-Kommission ( Phyto-Therapie), die im Bundesanzeiger veroeffentlicht sind.
  • Bussen, S. et al (2008): “Koloproktologische Erkrankungen” in: Geburtshilfe und Frauenheilkunde; 68: 1–5
  • Eshghi F, Hosseinimehr SJ, Rahmani N, Khademloo M, Norozi MS, Hojati O (2010): “Effects of Aloe vera cream on posthemorrhoidectomy pain and wound healing: results of a randomized, blind, placebo-control study.” in: Journal of Alternative and Complementary Medicine 2010;16(6):647-650
  • Jesmani, E,  Ebrahimzadeh Z, Kordi, M, Rakhshandeh, H, Seyed, R, Ghomian, N (2020): “Effect of Coconut oil ointment on the symptom of Hemorrhoids in pregnant women: Randomized clinical trial.” in: The Iranian Journal of Obstetrics, Gynecology and Infertility, 22 (11). pp. 66-74.
  • Kersting S, Karsten E, Berg E (2013): “Hämorrhoiden: Wann operieren?” in: Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen; 11 (3), 12-16
  • Khaschei, Kirsten (2016): Hämorrhoiden: Erkennen, behandeln, heilen, Stiftung Wartentest 2016
  • Länger, R., Schiller, H. (2004): “Gesundheit aus der Naturapotheke. Richtiger Umgang mit pflanzlichen Arzneimitteln” Springer Verlag Wien 2004
  • Moesgaard F, Nielsen ML, Hansen JB, Knudsen, JT (1982): “High-fiber diet reduces bleeding and pain in patients with hemorrhoids: a double-blind trial of Vi-Siblin.” in: Diseases of the Colon and Rectum 1982; 25(5): 454–6.
  • Panpimanmas S, Sithipongsri S, Sukdanon C, Manmee, C (2010): “Experimental comparative study of the efficacy and side effects of Cissus quadrangularis L. (Vitaceae) to Daflon (Servier) and placebo in the treatment of acute hemorrhoids.” in: JOURNAL OF THE MEDICAL ASSOCIATION OF THAILAND, 2010; 93(12): 1360–7.
  • Perez-Miranda, M, Gomez-Cedenilla, A, Leon-Colombo, T, Pajares, J, Mate-Jimenez, J (1996): “Effect of fiber supplements on internal bleeding hemorrhoids.” in: Hepatogastroenterology 1996; 43(12): 1504–7.
  • Pharmacopoeia Europaea
  • Prentner, A. (2017): “Heilpflanzen der Traditionellen Europäischen Medizin”, Springer, Berlin 2017
  • Samarghandian, S, Farkhondeh, T, & Samini, F (2017): “Honey and Health: A Review of Recent Clinical Research” in: Pharmacognosy research, 9(2), 121–127.
  • Schrott, E, Ammon, H (2012): “Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin – Eine Gegenüberstellung”, Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012
  • Van Rensen, I (2010): “Drei klassische Heilpflanzen für die Haut: Virginische Zaubernuss, Ringelblume und Echte Kamille” in: Zeitschrift für Phytotherapie 2010, 31:193-197

Bildquellen

  • hausmittel: Ulrike Leone / Pixabay

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.