Startseite > Blog > Hämorrhoiden: Was hilft sofort?

Hämorrhoiden: Was hilft sofort?

  • von
Übersicht 6 Schritte die sofort gegen Hämorrhoiden helfen

Hämorrhoiden sofort heilen: Das wünscht sich wohl jeder, der an Hämorrhoiden und den lästigen Beschwerden wie Jucken, Brennen und Nässen leidet. Es fragen sich also viele Betroffene bei Hämorrhoiden: Was hilft sofort?

Die schlechte Nachricht vorweg: Ein Zaubermittel (z.B. in Form von Tabletten), das alle Beschwerden sofort beendet, gibt es einfach nicht.

Die gute Nachricht: Wir haben ein Sofortprogramm entwickelt, das Ihre Beschwerden schnell und nachhaltig lindern kann.

Wichtig: Ihre individuelle Situation können wir nicht beurteilen. Daher ist es immer ratsam, einen Facharzt aufzusuchen.


Hämorrhoiden: Was hilft sofort? Das Sofortprogramm

Wir haben das Sofortprogramm selbst entwickelt, als einer der Autoren dieser Seite mit Mitte 20 an Hämorrhoiden erkrankte. Wir fragten uns selbst: Hämorrhoiden – was hilft sofort?

Das Sofortprogramm basiert jedoch nicht nur auf Erfahrungswissen, sondern wurde von uns mit medizinischen Erkenntnissen gegengecheckt, wie Sie sehen werden. Es war uns ein wichtiges Anliegen, medizinische und seriöse Quellen einfließen zu lassen.

Das Sofortprogramm gegen Hämorrhoiden in 6 Schritten

Klicken Sie auf den jeweiligen Schritt des Sofortprogramms, um mehr darüber zu erfahren. Dabei ist das Zusammenspiel der einzelnen Schritte der entscheidende Aspekt der Wirksamkeit. Das heißt: Je mehr der empfohlenen sechs Schritte Sie in Ihren Alltag integrieren, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Ihre Hämorrhoiden-Beschwerden verringern.

  1. Führen Sie sorgfältige Maßnahmen zur Analhygiene durch
  2. Nehmen Sie kurz- und langfristig ballaststoffreiche Nahrung zu sich
  3. Bewegen Sie sich ausreichend und führen Sie schonende Sportarten durch
  4. Passen Sie Ihr Stuhlverhalten an
  5. Zur Linderung der akuten Beschwerden wenden Sie Salben und Zäpfchen an
  6. Wenn die Symptome nicht abklingen, suchen Sie bitte einen Arzt auf

Es empfiehlt sich grundsätzlich, die einzelnen Schritte zu kombinieren. Die Reihenfolge gibt dabei einen Anhaltspunkt vor, ist aber nicht zwingend wichtig.


Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 1: Analhygiene

Der erste Schritt der Hämorrhoiden-Sofort-Behandlung ist eine sorgfältige Analhygiene. Dazu gehört die Reinigung des Analbereichs mit klarem und lauwarmem Wasser. Verwenden Sie keine Seife oder Duschgels. Verzichten Sie auch auf handelsübliche feuchte Toilettentücher. Die chemischen Bestandteile können die Haut noch mehr reizen.

Helfen können hier auch Hämorrhoiden-Sitzbäder oder spezielle innovative Analduschen wie das sehr beliebte Produkt von Happypo*. Wichtig: Übertreiben Sie es nicht mit der Hygiene. Ein zu starkes “Polieren” kann die Hautreizungen im Analbereich verschlimmern.

Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 2: Ernährung

Die Umstellung der Ernährung gilt als einer der wichtigsten und effektivsten Schritte bei der Behandlung des Hämorrhoidenleidens. Dies belegen zahlreiche medizinische Studien (z.B. Alonso et al (2006), Perez-Miranda et al (1996), Moesgaard et al (1982)) .

Der positive Effekt ist zum einen, dass eine ausgewogene Ernährung dazu beiträgt, die Probleme mit Hämorrhoiden wirklich langfristig ohne OP zu lindern. Eine kurzfristige Umstellung der Ernährung kann aber auch helfen, akute Hämorrhoiden-Beschwerden zu lindern. Denn oft ist die Verstopfung durch zu ballaststoffarme Ernährung eine Ursache für Hämorrhoiden.

Für die ballaststoffreiche Ernährung eignen sich als Sofortmaßnahme Hausmittel wie Flohsamenschalen*. Bei korrekter Einnahme helfen diese, den Stuhl zu regulieren und damit den Druck auf die Hämorrhoidalpolster zu verringern. Alternativ bieten sich auch regionale Ballaststofflieferanten wie Leinsamen an.

[wptb id="5268" not found ]

Wenn Sie an Übergewicht leiden, kann dies auch ein Grund für Ihr Hämorrhoidenleiden sein. Auf lange Sicht sollten Sie bei Hämorrhoiden z.B. eine Diät in Erwägung ziehen. Dafür gibt es verschiedene zugeschnittene Programme. Wir persönlich finden intuitives Essen sehr interessant. Erfahren Sie hierzu mehr z.B. bei intueat.de.

Verzichten Sie zudem auf scharfes Essen. Und verzichten Sie unbedingt auf Abführmittel. Die Fachleute sprechen hier gerne auch vom Laxantienabusus (Missbrauch von Abführmitteln) als eine häufige Ursache von Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 3: Bewegung

Bewegung bei Hämorrhoiden steht in engem Zusammenhang mit dem Körpergewicht und der Verdauung. Durch ausreichende Bewegung wird nicht nur Fett verbrannt und damit Gewicht reduziert. Bewegung führt auch dazu, dass die Darmaktivität zunimmt und Verstopfung vermieden wird. Beides reduziert den Druck auf die Hämorrhoidalpolster.

Wie Sie Bewegung in Ihren Alltag einbauen, hängt stark von Ihren persönlichen Vorlieben, Ihrem Alter und Ihrer körperlichen Situation ab. Wenn Sie nicht die Sportskanone sind, starten Sie z.B. mit sanfter Bewegung wie Spazieren, Wandern oder Walking. Das bringt nicht nur körperlich was, sondern hilft auch Stress zu reduzieren. Stress gilt auch als eine Ursache von Hämorrhoiden.

Schonende Sportarten wie Fahrradfahren, Schwimmen oder Beckenbodengymnastik ergänzen das Fitnessprogramm. Es klingt so banal, aber einfach mal die Treppe statt den Aufzug zu nehmen, kann ebenfalls Wunder wirken.

Vermeiden Sie extrem anstrengende Sportarten, die den Druck im Körper erhöhen (z.B. Gewichtheben).

Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 4: Stuhlverhalten

Langes Sitzen auf dem Klo und die Neigung zum Pressen tragen eine Mitschuld am Hämorrhoidalleiden. Empfohlen werden daher folgende Schritte in Anlehnung an das TONE Programm nach Dr. Garg.

Das TONE Programm beinhaltet folgende Schritte:

  1. Vermeiden von Pressen 
  2. Einhaltung einer “1-3-Regel”. Das heißt, wenn möglich max. 1 mal am Tag Darmentleerung und max. 3 Minuten Sitzung.
  3. Dies kombiniert mit der oben beschriebenen ballaststoffreichen Ernährung.

In einer Studie konnte Dr. Garg nachweisen, dass bei 70% der Patienten die Symptome gelindert werden konnten. Lediglich bei 13% war die Erkrankung so schwer, dass ein operativer Eingriff notwendig wurde.

Zusätzlich kann es sinnvoll sein, den ersten Stuhldrang am Morgen durch ein Glas warmes Wasser zu stimulieren. Ein kleiner Schemel* für die Füße kann die Sitzposition optimieren. Wenn Sie etwas Geld sparen wollen, gibt es hier gute Kombinationsprodukte mit Analduschen*.

Vermeiden Sie es, Smartphone, Zeitschriften oder Bücher mit aufs Klo zu nehmen, um die 3-Minuten- Regel einzuhalten.

Wichtiger Hinweis: Es ist erstmal nicht bedenklich, wenn man nicht jeden Tag Stuhlgang hat.

Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 5: Salben und Zäpfchen

Salben und Zäpfchen haben gemeinsam, dass sie zwar helfen, die akuten Symptome und Beschwerden zu lindern, jedoch das Hämorrhoidalleiden nicht komplett heilen. Die Anwendung erfolgt rund um den Anus (Salben, Cremes) oder rektal (Zäpfchen, Anaptampons). Die Wirkstoffe sind entweder lokal betäubend (z.B. Lidocain) oder entzündungshemmend (z.B. Kortikosteroide). Neben den genannten konventionellen Wirkstoffen existieren viele Produkte auf pflanzlicher Basis. Viele medizinische Studien bewerten die Wirksamkeit dieser Mittel positiv. 

Am Markt existiert eine Vielzahl an Salben, Cremes, Zäpfchen und Analtampons. So gibt es in Deutschland allein rd. 30 bis 40 rezeptfreie Salben. Ziel von www.haemorrhoiden-hilfsmittel.de ist es, Ihnen einen Überblick über Hilfsmittel und Preise dieser Produkte zu verschaffen. Erfahren Sie in unseren Spezialbeiträgen durch Klick auf die Links mehr: die Top 5 der Salben und Top 5 der Zäpfchen bei Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden Soforthilfe Schritt 6: Arzt aufsuchen

Wenn all diese Maßnahmen innerhalb der ersten 1-2 Wochen nicht helfen, raten wir dazu, einen Arzt aufzusuchen. Dieser entscheidet dann, ob und welche weiteren Therapiemaßnamen wie minimalinvasive oder operative Eingriffe (erfahren Sie hier mehr) notwendig sind. Sollten Sie zudem Blutungen feststellen, ist es sinnvoll, schon sehr frühzeitig einen Arzt aufzusuchen um schlimmere Erkrankungen auszuschließen.

Welcher Arzt bei Hämorrhoiden der richtige ist, erfahren Sie in diesem Beitrag: Welcher Arzt bei Hämorrhoiden?


Fazit

Die einzelnen Schritte des Sofortprogramms sollten innerhalb weniger Tage bereits spürbar helfen, Ihre Beschwerden zu lindern. Garantien gibt es dafür natürlich nie. Stark abhänig ist die Zeit bis zur Heilung von vielen Faktoren wie z.B. dem Schweregrad der Hämorrhoiden. Wie lange es dauert, bis Hämorrhoiden abschwellen, erörtern wir in diesem Fachbeitrag: Wie lange dauert es, bis Hämorrhoiden abschwellen?

Eine interessante Ergänzung zum Sofortprogramm können auch Hausmittel gegen Hämorrhoiden sein. Lesen dazu mehr im Fachbeitrag: Hausmittel gegen Hämorrhoiden: Der ultimative Überblick.

Wichtig für Sie als Betroffene bzw. Betroffener: Wir empfehlen Ihnen, bei akuten Beschwerden immer eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen!

* = Hinweis auf Affiliate Links


Quellen:

  • Alonso-Coello P, Mills E, Heels-Ansdell D et al. (2006): “Fiber for the treatment of hemorrhoids complication: A systemic review and metaanalysis.” in: Am J Gastroenterol 2006; 101: 181–188
  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (2019): “Langfassung der S3-Leitlinie 081/007: Hämorrhoidalleiden”, Stand 04/2019
  • Garg, P, Singh, P. (2017): “Adequate dietary fiber supplement and TONE can help avoid surgery in most patients with advanced hemorrhoids” in: Minerva Gastroenterol Dietol ; 63(2): 92–6.
  • Kersting S, Karsten E, Berg E (2013): “Hämorrhoiden: Wann operieren?” in: Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen; 11 (3), 12-16
  • Kirsch, J, Grimm, BD (2004): “Die konservative Hämorrhoidenbehandlung” in Wiener Medizinische Wochenschrift 154/3-4: S. 50-55
  • Moesgaard F, Nielsen ML, Hansen JB, Knudsen, JT (1982): “High-fiber diet reduces bleeding and pain in patients with hemorrhoids: a double-blind trial of Vi-Siblin.” in: Diseases of the Colon and Rectum 1982; 25(5): 454–6.
  • Perez-Miranda, M, Gomez-Cedenilla, A, Leon-Colombo, T, Pajares, J, Mate-Jimenez, J (1996): “Effect of fiber supplements on internal bleeding hemorrhoids.” in: Hepatogastroenterology 1996; 43(12): 1504–7.
  • Stiftung Warentest: 22 bewertete Medikamente bei: Hämorrhoiden. 1.8.2020

Bildquellen

  • Sofortprogramm 6 Schritte gegen Hämorrhoiden: Bildrechte beim Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.