Startseite > Blog > HappyPo Dusche: Praktische Analhygiene

HappyPo Dusche: Praktische Analhygiene

In der Kategorie “Hilfsmittel vorgestellt” stellen wir praktische Alltagshelfer bei Hämorrhoiden im Detail vor. Heute widmen wir uns dem Thema Analhygiene und einem sehr hilfreichen Produkt: der HappyPo Po-Dusche.

HappyPo Po-Dusche

  • Das mobile Bidet für die Analhygiene bei Hämorrhoiden

  • Sanfte Reinigung mit Wasser

  • Ersetzt Feuchtücher und Toilettenpapier

  • Ohne Batterien und Anschlüsse

  • 300 ml oder 480 ml Flasche verfügbar

Zunächst einmal ein paar Hintergrundinformationen zu Hämorrhoiden und deren Entstehung.

Wenn Sie gleich den Produkt-Review zur HappyPo Po-Dusche sehen möchten, klicken Sie hier.

Ein wichtiger Hinweis für Sie als Betroffene bzw. Betroffener: Wir empfehlen Ihnen. bei akuten Beschwerden immer eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen!


Wie entstehen Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden hat grundsätzlich jeder Mensch von Natur aus. Anatomisch sind es Gefäßpolster am Enddarm, die für die Feinabdichtung des Darms zuständig sind. Sie sind damit eigentlich für den Menschen äußerst nützlich.

Erst wenn es zu einer Vergrößerung der Hämorrhoidenpolster kommt, werden sie zum Problem. Man spricht dann vom Hämorrhoidalleiden.

Umgangssprachlich sagt man jedoch einfach “ich habe Hämorrhoiden” (Falls es Sie interessiert, erfahren Sie hinter diesem Link mehr Details zu den Ursachen von Hämorrhoiden).

Durch Reibung und sog. Scherkräfte werden die vergrößerten Hämorrhoidenpolster dann beim Stuhlgang verletzt. Es entstehen leichte Risse und Verwundungen der Schleimhaut.

Dazu kommt zu allem Übel, dass die Feinabdichtungs-Funktion der angeschwollenen Hämorrhoidenpolster gestört ist. Damit kann kothaltiges Sekret leichter in die Analfalte gelangen und für Reizungen und Entzündungen der Schleimhäute sorgen.

Die Folge sind die typischen Hämorrhoiden-Symptome wie Juckreiz, Nässen und Brennen oder gar Bluten.


Richtige Analhygiene bei Hämorrhoiden enorm wichtig

Wie Sie sehen, ist die richtige Analhygiene ein entscheidender Faktor, um die lästigen Beschwerden bei Hämorrhoiden zu lindern.

Jedoch machen viele Betroffene genau das Falsche: Häufig werden trockene Toilettentücher, parfümhaltige Feuchttücher oder gar luftdichte Wäsche (siehe dazu unser Beitrag Hämorrhoiden: Luftige Unterwäsche hilft) verwendet.

Außerdem wird die Analhygiene übertrieben. Ganz nach dem Motto “viel hilft viel” wird zu häufig und / oder mit den falschen Hilfsmitteln gereinigt.


Falsche Analhygiene verschlimmert das Hämorrhoidenleiden

Die so schon angeschlagenen Hämorrhoidenpolster werden damit doppelt belastet: Erstens wird der Bereich nicht richtig gereinigt, denn das Toilettenpapier schafft es nie, zu 100% feinste Rückstände von Kot zu beseitigen.

Zweitens wird durch die Reibung die Haut weiter gereizt. Dadurch werden die Hämorrhoiden-Symptome meist verschlimmert.

Eine Möglichkeit, um zu viel Reibung zu vermeiden, ist zum einen eine Reiniung mit neutralem Wasser, zum anderen die Anwendung eines Sitzbades* nach jedem Stuhlgang. Allerdings ist dies im Alltag meist schwierig umzusetzen.

Po-Duschen reinigen sanft ohne Reibung

Seit ein paar Jahren gibt es daher eine sehr sinnvolle Innovation am Markt: Po-Duschen oder Anal-Duschen.

Diese reinigen ohne Reibung, ohne parfümierte oder andere Zusatzstoffe und sorgen für eine sehr gute und gesunde Analhygiene.

Heute stellen wir Ihnen das beliebteste Produkt am Markt vor: Die Po-Dusche HappyPo.

HappyPo Po-Dusche

  • Das mobile Bidet für die Analhygiene bei Hämorrhoiden

  • Sanfte Reinigung mit Wasser

  • Ersetzt Feuchtücher und Toilettenpapier

  • Ohne Batterien und Anschlüsse

  • 300 ml oder 480 ml Flasche verfügbar

Wie verwendet man die Po-Dusche von HappyPo?

Die Hämorrhoiden Analhygiene mit HappyPo ist simpel.

HappyPo besteht aus einer leichten Plastikflasche, die vor dem Verwenden mit Wasser gefüllt wird. Der Füllinhalt beträgt in der Standardausführung 300 Milliliter. Die größere XL-Ausführung* hat einen Füllinhalt von 480 Milliliter.

Der nach oben eng ausgerichtete Flaschenhals sorgt für eine Kanalisierung des Wasserstrahls. So wird durch Drücken der Flasche ein kräftiger Wasserstrahl erzeugt, der die möglichst vollständige Reinigung der Analfalte nach dem Stuhlgang ermöglicht.

Sie werden merken, dass das zunächst einmal ungewohnt ist, vor allem wenn man bis dato immer mit Klopapier oder Feuchttüchern nach dem Geschäft “gearbeitet” hat.

Viele Nutzer beschreiben jedoch, dass man sich recht schnell daran gewöhnt. Die Überreste des Stuhlgangs werden einfach mit Wasser weggespült. Danach ist der Po erstmal nass, kann aber mit einem Waschschlappen oder Klopapier abgetupft werden.

Im folgenden Video ist die Anwendung der HappyPo Dusche kurz erläutert.

  • Mit der Po-Dusche von HappyPo wird die Analhygiene nach dem Geschäft angenehmer und trägt zum Wohlbefinden im Alltag bei.
  • Gerade bei Erkrankungen wie Hämorrhoiden kann die verbesserte Hygiene und das schonende Reinigen zur Linderung der Schmerzen beitragen.
  • Die Po-Dusche von HappyPo trägt zum Umweltschutz bei: Weder Klopapier noch Feuchttücher oder Strom werden verbraucht. Damit spart man am Ende sogar ein paar Euro im Jahr.
  • Die Po-Dusche von HappyPo eignet sich auch bestens für die Intimhygiene von Frauen, z.B. bei Menstruation und Schwangerschaft.
  • Die Po-Dusche von HappyPo ist leicht anwendbar und durch den praktischen Beutel auch diskret verwendbar.
  • Für unterwegs kann es möglichweise lästig sein, die Plastikflasche immer bei sich zu tragen. Etwas Abhilfe schafft der mitgelieferte Reisebeutel.
  • Der Mensch ist ein Gewohnheitstier… es ist anfangs noch ungewohnt, daran zu denken, die Flasche regelmäßig vor dem Stuhlgang rechtzeitig zu befüllen. Jedoch gewöhnt man sich schnell daran und kann sich gar nicht mehr vorstellen, anders seinen Po zu reinigen

Welche Erfahrungen zur HappyPo Dusche gibt es im Netz?

Sehen Sie in diesem Video einige ausgewählte Kommentare zur Po-Dusche von HappyPo.

Wo kann man die HappyPo Po-Dusche kaufen?

Wie fast alle Produkte ist auch HappyPo im Internet erwerbbar.

Es gibt verschiedene Ausführungen der HappyPo Dusche, welche wir Ihnen in der folgenden Tabelle vorstellen:

Easy-Bidet

Easy-Bidet XL

Easy-Bidet + Duschköpfe

Easy-Bidet XL + Duschköpfe

Easy-Bidet + Hocker

Besonderheit:

-

Besonderheit:

50% mehr Volumen

Besonderheit:

2 extra Duschköpfe

Besonderheit:

XL mit 2 extra Duschköpfen

Besonderheit:

Mit HappyPo Toilettenhocker

Volumen:

300 ml

Volumen:

480 ml

Volumen:

300 ml

Volumen:

480 ml

Volumen:

300 ml

Reisebeutel:

vorhanden

Reisebeutel:

Reisebeutel:

vorhanden

Reisebeutel:

Reisebeutel:

vorhanden

Duschhälse:

1

Duschhälse:

1

Duschhälse:

2

Duschhälse:

2

Duschhälse:

1

Welche Alternativen gibt es zu HappyPo?

Neben HappyPo gibt es einige weitere Anbieter, die Po-Duschen anbieten. Ziemlich vergleichbar in Funktion und Preis sind folgende beiden:

Tragbares Bidet von YumSur*

Tragbares Bidet von Anzorhal (Peri Bottle)*

Etwas luxuriöser ist die Po-Dusche mit Elektromotor, dafür aber auch teurer:

LQKYWNA Reise-Handbidet elektrisch*

Der absolute Luxus ist natürlich der Bidet-Aufsatz mit automatischem Strahl für die Klobrille:

SAMODRA Bidet Toilettenaufsatz*


Fazit

Analhygiene bei Hämorrhoiden gehört neben Salben*, Zäpfchen*, Kissen* oder auch Hausmittel zu den entscheidensten Faktoren bei Behandlung der Hämorrhoiden-Symptome. Dazu sind sich auch zahlreiche medizinische Studien und Leitlinien einig.

Die PoDusche von Happypo ist ein sehr geeignetes Produkt, um die Analhygiene vorzunehmen. Die Anwendung ist zwar zunächst etwas ungewohnt, jedoch wird man sich nach wenigen Tagen die Frage stellen, wie man früher nur ohne Po-Dusche auskam.

Nicht nur wegen der vielen positiven Kundenrückmeldungen sprechen wir hiermit eine absolute Kaufempfehlung für HappyPo aus.

* = Hinweis auf Affiliate Links


Quellen:

  • AMBOSS – Fachwissen für Mediziner: Hämorrhoiden und Hämorrhoidalleiden. www.amboss.com.
  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (2019): “Langfassung der S3-Leitlinie 081/007: Hämorrhoidalleiden”, Stand 04/2019
  • Lechleitner, A., Studer, P., Brügger, L. (2019): “Hämorrhoiden – wo stehen wir heute?” in: Swiss Medical Forum – 2019; 19(47-48), S. 788-774
  • Schmidt-Lauber, M (2013): “Die Prävalenz von Hämorrhoiden bei Erwachsenen” in: coloproctology, 35: 38–39
  • www.amazon.de
  • www.happypo.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.