Startseite > Blog > Hemoriden? Welche Schreibweise ist eigentlich richtig?

Hemoriden? Welche Schreibweise ist eigentlich richtig?

  • von
Schreibweise-Hämorrhoiden

Dieser Beitrag widmet sich einer sehr relevanten Frage im Zusammenhang mit Hämorrhoiden. Nämlich der korrekten Schreibweise von Hämorrhoiden: Wie schreibt man Hämorrhoiden richtig? Hemoriden? Hämoriden? Hömoriden? Hermorriden?

Falsche Schreibweise Hemoriden oft gesucht

Denn unsere Analysen haben ergeben, dass mehrere tausend Menschen in Deutschland täglich nach Informationen zu einem falschen Begriff suchen z.B. zum Wort “Hemoriden”. Obwohl es das gar nicht gibt. Andere falsche Schreibweisen sind z.B.:

  • Hemoriden
  • Hemoriten
  • Hömoriden
  • Hermorriden
  • Hamorriden
  • Hämorridem

Ganz ehrlich: Ohne Duden hätte ich auch nicht auf Anhieb gewusst, wie man “Hämorrhoiden” richtig schreibt. Aber wir wollen hier auch gar nicht Oberlehrer-mäßig sein :-). Sie sind auf dieser Seite gelandet, da Sie sich für das Thema Hämorrhoiden interessieren. Schreibweise hin oder her.

Vorweg, die Bezeichnung Hämorrhoiden ist die richtige Schreibweise. Möglich ist laut Duden aber auch “Hämorriden“. Weiter unten erfahren Sie mehr zu den Hämorrhoiden Hilfsmitteln und wie wir Ihnen weiterhelfen können.


Hämorrhoiden ist korrekt, nicht Hemoriden

Das Wort “Hämorrhoiden” ist auf den ersten Blick nicht leicht zu buchstabieren.

Die korrekte Schreibweise ist jedoch “Hämorrhoiden” oder auch “Hämorriden”.

Das Wort kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus den Wörtern “haima” (= Blut) und  “rhoos” (= fließen) zusammen.


Wichtig für Sie als Betroffene bzw. Betroffener: Wir empfehlen wir Ihnen, bei akuten Beschwerden immer eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen!


Quellen:

  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (2019): “Langfassung der S3-Leitlinie 081/007: Hämorrhoidalleiden”, Stand 04/2019
  • Kersting S, Karsten E, Berg E (2013): “Hämorrhoiden: Wann operieren?” in: Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen; 11 (3), 12-16
  • Kirsch, J, Grimm, BD (2004): “Die konservative Hämorrhoidenbehandlung” in Wiener Medizinische Wochenschrift 154/3-4: S. 50-55

Bildquellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.