Startseite > Blog > Lindaven: Mit Tropfen gegen Hämorrhoiden

Lindaven: Mit Tropfen gegen Hämorrhoiden

Mit Lindaven® rücken Sie den Hämorrhoiden von innen zu Leibe – denn die homöopathischen Tropfen können ganz einfach in einem Glas Wasser eingenommen werden. Damit sind Lindaven® Tropfen ein interessantes Hilfsmittel für alle Betroffenen, die nach einer Alternative zu Hämorrhoiden-Salben oder Zäpfchen suchen.

Die Wirkung der Lindaven® Tropfen beruht auf fünf Wirkstoffen. Laut Packungsbeilage ist Lindaven ein homöopathisches Arzneimittel, das bei Erkrankungen des venösen Gefäßsystems – dazu zählen auch Hämorrhoiden – eingesetzt wird.

Ein weiterer Pluspunkt: Lindaven® Tropfen sind in der Anwendung äußerst diskret. Verschmutzungen der Unterwäsche, wie man es von der Hämorrhoiden-Behandlung mit Salben oder Zäpfchen kennt, ist hier kein Thema. Analvorlagen* werden somit überflüssig.

Lindaven Mischung, 30 ml

  • diskrete Einnahme

  • Tropfenform

  • wirkt im Körperinneren

  • bei Brennen, Jucken, vergrößerten Hämorrhoiden

  • keine Nebenwirkungen

Sie überlegen noch, ob Lindaven für Sie das Richtige sein könnte? Wir haben im Folgenden die wichtigsten Informationen zur Wirkweise des homöopathischen Arzneimittels zusammengestellt, beleuchten Kundenstimmen, Bestellmöglichkeiten und etwaige Nebenwirkungen.


Wie wirken Lindaven Tropfen?

Die Wirkung der Lindaven® Tropfen beruht auf fünf Stoffen – Hamamelis virginiana, Sulfur, Aesculus hippocastanum, Collinsonia canadensis und Lycopodium clavatum – die teilweise auch in anderen, bekannten Salben, Zäpfchen, Sitzbädern usw. gegen Hämorrhoiden eingesetzt werden.

Lindaven Wirkstoff 1: Hamamelis virginiana

So wirkt der erstgenannte Wirkstoff Hamamelis virginiana entzündungshemmend. Darüber hinaus kann die Hamamelis adstringierend wirken, d.h. Blutgefäße wieder zusammenziehen. Auf diese Weise sorgt der Wirkstoff dafür, dass vergrößerte Hämorrhoiden sich zurückbilden können.

Der Wirkstoff der Heilpflanze Hamamelis ist nicht nur in Lindaven®, sondern auch in der bekannten Hämorrhoiden-Salbe HAMETUM®* sowie in  Hamamelis-Wasser*, Hamamelis-Tabletten* oder auch in Hamamelis Blätter Tee* enthalten. Falls Sie sich für die Besonderheiten der Hamamelis interessieren, lesen Sie auch unseren Artikel zu den besten Hämorrhoiden-Hausmitteln.

Lindaven Wirkstoff 2: Sulfur

Sulfur ist der zweite Baustein der Lindaven®-Wirkstoffkombination. Sulfur, also Schwefel, kann heftigen Juckreiz und Brennen besänftigen. Vor allem diese unangenehmen Symptome von Hämorrhoiden sind es, die im Alltag den Hämorrhoidenpatienten belasten.

Lindaven Wirkstoff 3: Aesculus hippocastanum

Wirkstoff Nummer 3, Aesculus hippocastanum, wird aus den Samen der Rosskastanie gewonnen. Aesculus hippocastanum punktet durch seine entzündungshemmende sowie venenstärkende Wirkweise. Daher gilt der Rosskastanien-Samen als geeignet, venösen Durchblutungsstörungen und auch Hämorrhoiden entegegenzuwirken. Diese Eigenschaften des Rosskastanien-Samen wurden teilweise von der Kommission E des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte bereits im Jahr 1994 bestätigt. Falls Sie mehr über die Wirkkraft der Rosskastanie erfahren wollen, lesen Sie auch unseren Artikel zu den besten Hämorrhoiden-Hausmitteln.

Hausmittel basierend auf dem Rosskastanien-Samen, die ebenfalls zur Linderung des Hämorrhoidalleidens eingesetzt werden, sind bspw. Rosskastanien Dragees*, Rosskastanien Kapseln*, Rosskastanien Tropfen*, Rosskastanien Salbe* sowie Rosskastanien Gel*.

Lindaven Wirkstoffe 4 und 5: Collinsonia canadensis und Lycopodium clavatum

Schließlich sind in Lindaven® noch die beiden Wirkstoffe Collinsonia canadensis und Lycopodium clavatum enthalten.


Lindaven: Wie sind die Bewertungen?

Beim Internet-Handelsriesen Amazon liegt die Bewertung für Lindaven® Tropfen* bei durchschnittlich 4 von 5 Sternen: ★★★★☆.

Kundenstimmen

Ein Anwender lobt, dass durch die Einnahme der Lindaven® Tropfen* schnell eine Verbesserung seines Hämorrhoidalleidens eingetreten sei. Eine andere Betroffene gibt an, dass durch die Verwendung von Lindaven® die Hämorrhoiden-Beschwerden nach rund einer Woche abgeklungen seien. Auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird von einigen Kunden erwähnt.

Nichtsdestotrotz gibt es auch enttäuschte Anwender, bei denen die versprochene Wirkung der Lindaven® Tropfen nicht eingetreten ist. Zudem stößt der etwas höhere Preis des homöopathischen Arzeimittels bei manchen Kunden auf Kritik.


Lindaven: Gibt es Nebenwirkungen?

Laut Hersteller haben Lindaven® Tropfen keine Nebenwirkungen. Zudem treten für gewöhnlich keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auf. Daher können die Tropfen guten Gewissens ergänzend zu Salben, Zäpfchen und Co. gegen Hämorrhoiden eingenommen werden.

Lindaven Tropfen rezeptfrei erhältlich

Für alle, die den Weg zum Arzt scheuen – sei es aus Scham oder aus Bequemlichkeit – hier noch die gute Nachricht: Lindaven® Tropfen sind rezeptfrei erhältlich, entweder in der Apotheke Ihres Vertrauens oder online.

Grundsätzlich raten wir immer dazu: Sprechen Sie Ihren Hausarzt auf Ihr Hämorrhoidalleiden an. Zum Hausarzt hat man oft ein jahrelanges Vertrauensverhältnis. Er kann auch bei niedrig-gradigen Hämorrhoidalleiden erste Tipps geben, Sie im Detail zu den Lindaven® Tropfen* informieren oder eine Therapie anweisen.

Die zweite Möglichkeit: Sie lassen sich direkt einen Termin beim Proktologen geben, der spezialisiert ist auf die Behandlung der Analregion. Erfahren Sie hierzu mehr im Artikel: Welcher Arzt bei Hämorrhoiden?


Wie nimmt man Lindaven ein?

Der Hersteller empfiehlt, bei akuten Hämorrhoiden-Beschwerden bis zu 6x täglich 5 Tropfen einzunehmen. Ist Ihr Hämorrhoidalleiden chronisch, reichen 3x täglich bis zu 5 Tropfen aus. Dabei werden die Tropfen bei der Einnahme einfach – unabhängig von den Mahlzeiten – in einem halben Glas Wasser verdünnt.


Fazit

Lindaven ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des venösen Gefäßsystems wie z.B. Hämorrhoiden. Für Betroffene, die eine Alternative zu Hämorrhoiden-Salben oder Zäpfchen suchen, ist Lindaven eine diskrete Möglichkeit, die unangenehmen Hämorrhoiden-Symptome zu lindern.

Lindaven® Tropfen werden unabhängig von den Mahlzeiten in einem halben Glas Wasser eingenommen. Nebenwirkungen oder gar Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt.

Lindaven Mischung, 30 ml

  • diskrete Einnahme

  • Tropfenform

  • wirkt im Körperinneren

  • bei Brennen, Jucken, vergrößerten Hämorrhoiden

  • keine Nebenwirkungen

Grundsätzlich befinden sich die Kundenbewertungen für Lindaven im guten bis sehr guten Bereich, allerdings gibt es auch kritische Stimmen von Betroffenen, die durch die Tropfen ihr Hämorrhoidalleiden nicht lindern konnten.


Quellen:

https://lindaven.de/lindaven-tropfen/

Enders, Norbert: Enders’ Handbuch Homöopathie: Alle wichtigen Heilmittel – Die richtige Anwendung. Trias Verlag 2016.

Bildquellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.