Startseite > Blog > 6 bewährte Schüssler-Salze bei Hämorrhoiden

6 bewährte Schüssler-Salze bei Hämorrhoiden

schuessler-salze

Die Erfolgsgeschichte der Schüssler-Salze (auch: Schüßler-Salze) begann Ende des 19. Jahrhunderts. Der Arzt Dr. Wilhelm Schüßler (1821 – 1898) behandelte seine Patienten zunächst mit den Mitteln der Homöopathie, die schon damals mehr als unübersichtlich waren. Kurzum: Schüßler war unzufrieden. Seiner Meinung nach sollte sich eine Heilmethode erstens durch Einfachheit auszeichnen. Zweitens war es Schüßler wichtig, dass sich seine Patienten selbst behandeln konnten. Drittens mussten die Methoden schnell wirken. Folglich musste ein neues Therapie-Verfahren her, das Schüßlers Ansprüchen gerecht wurde.


Revolutionär: Dr. Schüßlers Mineralsalz-Therapie

Kurz gesagt, entwickelte Schüßler eine für die damalige Zeit revolutionäre Therapie, die auf den chemischen Vorgängen in der Körperzelle basiert:

  • Im Zentrum der Therapie stehen Mineralstoffe bzw. Salze.
  • Diese Salze sind bereits Teil unseres Organismus.
  • Bei Verletzungen, schlechter Ernährung, Bewegungsmangel, schlechtem Schlaf, Dauerstress usw. gelangen die Salze ins Ungleichgewicht. Die Folge: Wir werden krank.
  • Hier kommen die bekannten 12 Heilsalze nach Schüßler ins Spiel: Sie bringen das gestörte Verhältnis der Mineralsalze im Körper wieder ins Gleichgewicht.

Um die Anzahl der Heilmittel gering zu halten, definierte Schüßler 12 Salze, die jeweils bei eindeutig beschriebenen Beschwerden helfen sollen. Im Folgenden werden wir genauer aufschlüsseln, welche Schüssler-Salze sich bei der Behandlung von Hämorrhoiden eignen.


Wichtigstes Schüssler-Salz bei Hämorrhoiden: Calcium Fluoratum

Als Hilfsmittel bei Hämorrhoiden eignent sich laut Fachliteratur einmal grundsätzlich das Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum D12 (Kalziumfluorid)*. Schüßler schreibt dem Salz die Fähigkeit zu, verhärtetes Gewebe zu erweichen und schlaffes Gewebe zu festigen, unter anderem auch unsere Venen.

Da Hämorrhoiden nichts anderes sind als ein ringförmiges Gefäßgeflecht aus Arterien und Venen, kann das Schüßler-Salz Nr. 1 dazu eingesetzt werden, erschlafftes Venengewebe zu festigen.


Liste der 6 Schüssler-Salze bei Hämorrhoiden-Beschwerden

Abhängig von der Art der Symptome bei Hämorrhoiden kommen noch weitere Salze in Frage. Diese haben wir in der nachfolgenden Tabelle für Sie zusammengefasst:

 Hämorrhoiden-Beschwerden allgemein

Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium fluoratum D12

Hämorrhoiden-Beschwerden: nicht entzündete Knötchen, Afterschließmuskelkrampf

Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6

Hämorrhoiden-Beschwerden: entzündete Knötchen

Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

Hämorrhoiden-Beschwerden:
Jucken und Brennen

 Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6

Hämorrhoiden-Beschwerden: brennende Schmerzen

Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6

Hämorrhoiden-Beschwerden abklingend

Schüßler-Salz Nr. 4 Kalium chloratum D6

* = Hinweis auf Affiliate Links

Fazit

Wer konventionelle, ärztliche Therapien bei Hämorrhoiden unterstützen möchte, kann zusätzlich auf Schüßler-Salze zurückgreifen. Alle anfangs vorgestellten Salze kommen von Natur aus im menschlichen Körper vor. Entsprechend unterstützen die Salze den Organismus dabei, sich selbst zu helfen. Mit anderen Worten: wichtige Selbstheilungskräfte werden in Gang gesetzt.

Für Betroffene, die an Hämorrhoiden leiden, ist grundsätzlich das Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium fluoratum D12 das Mittel, um Heilungsprozesse anzuregen. Darüber hinaus gibt es Alternativen, die wir oben in der Tabelle vorgestellt hatten. Hören Sie auf die Symptome Ihres Körpers und wählen Sie dasjenige Salz, das am besten auf Ihr aktuelles Problem passt.

Eine Bitte: Eine Hämorrhoiden-Erkrankung gehört grundsätzlich in die Hände eines erfahrenen Proktologen. Die Behandlung mit Schüßler-Salzen dient lediglich dazu, den Körper beim Gesundwerden zu unterstützen sowie Symptome zu lindern.


Quellen:

Heepen, G.H.: Schüßler-Salze (GU Kompass). Gräfe und Unzer, 2012.

Heepen, G.H.: Schüßler-Salze. Gräfe und Unzer, 2018.

Wacker, S.: Schüßler-Salze: Die fantastischen 12. Trias, 2012.

Bildquellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.